Kleidungsproduktion auf dem Prüfstand – Klimapoltik als globales, nationales und lokales Politikfeld

Sonderausstellung bis 29. Januar 2022 in Heiliggeist

Die Folgen der Kleidungsproduktion für Mensch und Umwelt ist Thema einer Sonderausstellung in Heiliggeist in diesem Januar.
Schülerinnen und Schüler des P-Seminars »Sozialkunde« des Hans-Leinberger-Gymnasiums Landshut haben sich unter Leitung von Herrn OStR S. Hölzl über mehrere Monate intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt.

Mittels Plakaten und digitalen Präsentationen zeigen sie in Heiliggeist nun ihre Ergebnisse.
Dabei weisen sie nicht nur darauf hin, welche Umweltbelastungen durch die Kleiderproduktion entstehen, sondern auch welche Menschenrechtsverletzungen oftmals damit einhergehen.

Auch alternative Wege zur Mode weisen mehrere Stationen in der Ausstellung auf.

Musikalisch wird die Ausstellung vom P-Seminar Musik des Hans-Leinberger-Gymnasiums unter Leitung von Herrn StR F. Huber mit eigens zu diesem Zweck komponierten und getexteten Liedern unterstützt.
Sowohl die digitalen Präsentationen als auch die musikalische Begleitung können vor Ort via QR-Codes abgerufen werden.

Diese informative Sonderausstellung, für die die Museen der Stadt Landshut als Kooperationspartner fungieren, ist von 18.1. bis 29.1.2022 jeweils von 13 bis 18 Uhr zu sehen.

Öffnungszeiten

Di – So  10 – 17 Uhr
Geöffnet ab 2.7.22

Eintritt

Eintritt frei!